Vorschau

30.11.2019
Gokart in Bratislava

29.11.2019
Nikolausfeier in Wien

21.12.2019
Weihnachtsfeier in Wien

03.-06.01.2020
ÖGSV Wintercamp für Kinder in Wagrain

Sponsoren

Besucherzahl

Archiv für die Kategorie „Berichte“

42.Deaf Ski Europacup 2012 in Oberjoch/GER, 13.-15.01.2012

In der Zeit vom 13. bis 15. Jänner 2012 fand der erste diesjährige DEAF Ski Europacup im schneereichen Oberjoch in Deutschland statt. Der Wiener Gehörlosen Sportclub 1901 wurde durch Bea, Beli, Eva, Bernd, Oliver, Franz Josef, Lukas, Michael und Kurt als Betreuer vertreten. Die Organisation übernahm diesmal der Verein Gehörlose Bergfreunde München.

Am Freitag gingen der Super-G und Kombi-Slalom trotz starken Nebels und viel Neuschnee über die Bühne. Am Samstag und Sonntag fand bei schönem Wetter Riesentorlauf und Slalom statt.  Die Piste war toll!

Leider mussten wir an diesem Wochenende viele Ausfälle verzeichnen.
Dennoch liegen wir in der Clubwertung an 3. Stelle.

Die Ergebnisse finden Sie hier: http://deaf-ski-ec.jimdo.com/ Fotos:

Bericht:  Kevin Kreuzsaler

Franz Josef Kreuzsaler  Skisektionsleiter wgsc1901

48. Österr. Ski Alpin Staatsmeisterschaft + 43.Deaf-Ski Europacup 2012 in Wagrain/AUT, 27.-29.01.2012

Vom 27. – 29. Jänner 2012 wurden in Wagrain im schönen Salzburger Land sowohl das 2. Deaf Ski Europacup Rennen, als auch die 48. Österreichische Ski Alpin Staatsmeisterschaft ausgetragen. Wagrain wurde nach 2009 somit bereits zum zweiten Mal als Austragungsort der ÖSTM gewählt.

Erstmalig in der Geschichte des Deaf Ski Europacup wurde die Organisation vom Wiener Gehörlosen Sportclub 1901 unter der Führung von Franz Josef Kreuzsaler übernommen. Für den reibungslosen Ablauf der Bewerbe Super-G, Super-Kombination, Riesentorlauf und Slalom war der Skiclub Wagrain zuständig. 6 verschiedene Nationen, darunter Österreich, Deutschland, Schweiz, Italien, Kroatien und Tschechien, mit insgesamt 49 Teilnehmern fuhren um die Titel.

Das gute Wetter und perfekte Pistenbedingungen an allen drei Tagen ermöglichten spannende Rennen. Aus dem Wiener Gehörlosen Sportclub waren Franz Josef Kreuzsaler, Oliver Schinnerer, Michael Zechmeister, Lukas Käfer, Daniel Fuchs, Stefan Urban, Eva Brunnbauer, Beatrice Brunnbauer, Belinda Brunnbauer und Bernd Brunnbauer mit an Bord. Als Betreuer fungierte Kurt Zechmeister.

Leider kam es an diesem Wochenende wieder zu einigen Ausfällen, wodurch wichtige Punkte in der Clubwertung, in der man auf dem 3. Rang steht, verloren gingen. Besonderes Pech hatte Bea, die im Slalom auf dem Weg zu einer Topzeit beim vorletzten Tor ausschied.

Die nächsten Europacup Rennen finden im bekannten Skiort Gröden in Südtirol am 31. März (Riesentorlauf) und 1. April statt. Mit der Gardenissima, dem mit 6 km längsten Riesentorlauf der Welt wird der diesjährige Europacup am 1. April abgeschlossen. Hoffentlich kann der WGSC 1901 Gröden mit Erfolgserlebnissen verlassen.

An dieser Stelle einen großen Dank an die Raiffeisenkasse Wagrain, den Skiclub Wagrain, die Bergbahnen Wagrain, den ASKÖ Wien, die zahlreichen Sachspender und die Mitarbeiter des WGSC 1901!

Viel Glück an Beatrice Brunnbauer, Belinda Brunnbauer, Oliver Schinnerer und Michael Zechmeister für die bevorstehende Gehörlosen Ski Europameisterschaft in Davos/SUI (23.2. – 2.3.2012)!

Die Ergebnisse finden Sie hier: http://deaf-ski-ec.jimdo.com/

Fotos:

Bericht:  Kevin Kreuzsaler

Franz Josef Kreuzsaler   Skisektionsleiter wgsc1901

Wiener Behindertensportverband 11.12.2011
Tischtennis – Landesmeisterschaft 2011
in Stockerau
WGSC Triumph – 3 Medaillen !!

Unser bester Tischtennissportler, Herr Hans Domes (68) triumphiert wie im Vorjahr weiter trotz hohen Alters.
Bekanntlich errang er im Jahre 2010 auch 3 Medaillen.Heuer war er als einziger Hörbehinderter zu der stärksten Gruppe, nähmlich T6 bis T10 (!) zugeteilt und gewann trotzdem die Silbermedaille im Einzel,
in der TT-Open ( gegen alle) Bronze und in der TT-Open Doppel mit Johann Koller Silber !
Bericht:

Weihnachtsfeier des WGSC1901 & Kulturvereines

Die Weihnachtsfeier wurde von unserem Verein nach ungefähr 35 Jahren wieder im WITAF im 2. Bezirk, Kleine Pfarrgasse 33 und zwar am 17. Dezember 2011 abgehalten. Im WITAF-Lokal hängte eine schöne Weihnachtsdekoration. Es gab dort 3 verschiedene Menüs.

Als Ehrengäste durften wir den WBSV-Präsidenten Franz Karl, ÖGSV-Sportdirektor Bernd Brunnbauer und WITAF-Obmann Florian Gravogl begrüßen, der sich sichtlich wohl bei uns fühlte und dies auch in seiner Festrede verklingen ließ. Frau Dolmetscherin Mag. Anna Zepitsch hat ihre Sache wie immer ausgezeichnet gemacht.

Obmann Ing. Oliver Schinnerer und Vizeobmann Alexander Boskovitz hielten nach dem Festschmaus die Festansprachen an die erfreulich wieder zahlreich erschienenen Mitglieder, Freunde und Gäste. 8 Mitglieder erhielten anlässlich runden Geburtstage, bzw. langjährige Mitgliedschaften schöne Geschenke vom Verein. Für die im Jahre 2011 errungene österr. Staatsmeistertiteln (insgesamt 36 ÖSTM-Titeln!) erhielten 15 SportlerInnen Siegprämien. Außerdem wurden Laufsportlerin Karin Prusa, Skisportler Franz Kreuzsaler und Nachwuchssportler Stefan Urban für den Titel „Sportler des Jahres 2011“geehrt.
Sportler haben sich alle selbstverständlich wegen den empfangenen Siegprämien gefreut.

Ehrenmitglied Hans Domes hielt eine Ehrenrede für zwei wieder aufgenommene Ehrenmitglieder Johann Kolm und Karl Boskovitz , beide erhielten je eine prächtige Ehrenmitglieder-Urkunde mit einer Goldnadel .

Nachher erhielten WBSV-Präsident, ÖGSV-Sportdirektor und WITAF-Obmann je eine Rede. Zuletzt gratuliert er dem Obmann des WGSC Ing. Oliver Schinnerer zum 110 Jahre Jubiläum des WGSC 1901 und übergab eine Erinnerungsurkunde und Geldspende.

Bäckerei STRÖCK spendete verschiedene köstliche Mehlspeisen für diese großartige Veranstaltung.

WGSC-Vorstand möchte sich an dieser Stelle vielmals bei Frau Wind , Frau Osimic, Herr Marius für das Kochen des guten Essens und auch Obmann Florian Gravogl im WITAF-für die Lokalbenützung bedanken.

Ebenso nochmals vielen Dank an alle fleißigen Mitarbeiter!

Das Fest fand bis um 4 Uhr morgens seinen guten Ausklang statt!

Foto:

Bericht: Alexander Boskovitz und Hans Domes

Info-Abend und Krampusfest
Info-Abend und Krampusfest des WGSC 1901
am 26.November 2011

Am 26. November 2011 versammelten sich um 16.15 Uhr alle Vereinsmitglieder zunächst zu einem „Info-Abend“ im WITAF Theatersaal.

Der 2. Obmann, Alexander Boskovitz vertrat Oliver Schinnerer (1. Obmann), welcher aufgrund der Anwesenheit bei einem ÖGSV-Schi-Teamtrainingslagers in Stubai  verhindert war. Er begrüßte zunächst alle Anwesenden und beglückwünschte Romana Oswald zu ihrem 39. Geburtstag den sie an diesem Tag feierte und übergab ein Geschenk, sowie einen netten Blumengruß. Danach fand ein reger Meinungsaustausch über die Vereinsstatuten statt, insgesamt nahm die Versammlung einen guten Verlauf.

Bei dieser Gelegenheit wurde seitens der WGSC-Sportfreunde dem Obmann von WITAF, Herrn Florian Gravogl zu seiner, am 11. Juni 2011 stattgefundenen Hochzeit recht herzlich gratuliert und ein Hochzeitsgutschein überreicht.

Im Anschluss daran fand im 3. Stock des Hauses ein Nikolausfest mit den anwesenden Kindern statt, wobei alle ein prall gefülltes Nikolo-Sackerl geschenkt bekamen. Auch die LaufsportlerInnen bekamen einen süßen Gruß in Form einer Tafel Schokolade und der Geburtstag von Romana wurde in dieser Runde noch mit einem Glas Sekt gefeiert.

Um 22.30 Uhr betrat ein Original Perchtenpaar der Gehörlosen aus dem Salzburgerland  (Krampus mit Sex Teufelin) den Schauplatz und erregte bei den Kindern ein wenig Angst, da ihre Gesichter furchterregend geschminkt waren und auch die Kleidung gruselig wirkte. Diese Effekte unterstrich noch der Einsatz von Gewitterleuchten und Nebellicht, welches von Vusualdj mit Scheinwerferlicht effektvoll in Szene gesetzt wurde. Nicht nur die beiden Perchten hatten viel Spass daran, mit ihren Peitschen auf das Hinterteil der Gäste zu hauen, sondern auch alle Anwesenden fanden das Auftreten der Beiden sehr lustig und wünschten sich eine erneute Vorführung der Perchten im nächsten Jahr.

Die ausgelassene Stimmung hielt bis weit nach Mitternacht (3.00 Uhr) und hatte wohl auch mit der stark frequentierten Schnapsbar zu tun.

Alexander Boskovitz möchte sich bei dem gesamten WITAF-Team für die gute Zusammenarbeit sehr herzlich bedanken.

Foto:

Bericht:
Alexander Boskovitz

Sportlergala + 80 Jahre ÖGSV
5. Sportlergala und 80 Jahre ÖGSV Jubiläum
im Austria Trend Eventhotel Pyramide
am 19. November 2011
in Vösendorf

Am 19. November um 18 Uhr öffneten sich die Pforten des beliebten Eventhotels Pyramide in Vösendorf um zahlreichen Besuchern der 5. Sportlergala und gleichzeitig des Jubiläums 80 Jahre ÖGSV Eintritt zu gewähren.

Um 19.30 Uhr begann auch pünktlich der Moderator Georg Marsh das Wort an die Zuschauer zu richten, zunächst wurde über einen Videobeamer ein Interview mit Bernd Brunnbauer übertragen, welches einen Bogen über die 80jährige Vereinsgeschichte des ÖGSV spannte. Diesem lauschten zahlreiche geladene Gäste wie Politiker, Vorstände, Ehrenmitglieder, sowie aktive und Ehrensportler.

Einer der Höhepunkte dieses Abends war eine Show mit Tobias Kramer aus Deutschland, Brani aus Wien, sowie dem Team „Wir sind Kaiser“. Kaiser „Bernhard“ und Seiffenstein „Günther“  bezogen die anwesenden ÖGSV-Funktionäre, Vereinsobmänner sowie Sportlerinnen und Sportler in ihre sehr lustige Vorstellung mit ein und gestalteten als finalen Schlussakkord die Ehrungen der Sportlerinnen und Sportler, sowie der Mannschaft des Jahres 2011.

Karin Prusa (Laufsport) konnte dabei mit nur 2 Punkten Rückstand auf die Siegerin den 2. Platz erringen, Beatrice Brunnbauer (Schisport) wurde Dritte. Das WGSC Schi-Team erreichte in der Mannschaftswertung den 2. Platz hinter dem Tennis Team, welches heuer den Weltmeistertitel in der Mannschaft erreichen konnte und daher auch mit großem Vorsprung den Titel „Mannschaft des Jahres gewann.

Insgesamt war es eine äußerst gelungene Veranstaltung, die Gäste konnten sich bei kostenlosem Essen und Trinken bis weit in den Abend amüsieren und einem lustigen Veranstaltungsprogramm bis 24 Uhr folgen. Bei manchen Gästen endete der Abend sogar erst um 4.30 Uhr!

Der WGSC Vorstand möchte Karin Prusa und dem Schi-Team zu deren zweiten Plätzen ganz herzlich gratulieren und weiterhin Alles Gute wünschen, Dank geht ebenfalls an das gesamte Veranstaltungsteam für die hervorragende Organisation dieser Veranstaltung.

Foto:

Bericht:  Alexander Boskovitz

32. Intern. Stadt Orienterungslauf in Venedig
Am Sonntag, 13. November 2011 machten Sonja u. Markus Springer, Petra u. Florian Schinnerer, Franz Prusa, Dieter Urban und Elisabeth Ebner beim internationalen 32. Stadt-Orientierungslauf in Venedig/Italien mit; sie waren 7 Personen vom Wiener Gehörlosen Sportclub 1901 unter 4300 hörenden Teilnehmern aus aller Welt. Insgesamt waren 45 Gehörlose anwesend. Franz Prusa, Dieter Urban und Elisabeth Ebner waren das erste Mal dabei.

Es war sonniges Wetter und blauer Himmel mit angenehmer Temperatur zum Laufen. Die Läufer kämpften sich zwischen vielen Touristen und Sehenswürdigkeiten durch die engen Gassen der Lagunenstadt, auf „der Jagd nach den Posten“.

Alle haben die Posten gefunden und konnten ihren Lauf erfolgreich beenden!

Bei den Damen gewann Sonja Springer-Venhauer vor Hermine Henecker und Nada Kanai (beide NÖSÜDGHSK). Bei den Herren siegte der Ungar Ferenc Mihalyi vor unserem Florian Schinnerer und dem Italiener Claudio Ferrara. Bei den Anfängern siegte die Italienerin Nicola Della Maggiora vor unserer Elisabeth Ebner und der Italienerin Roberta Bertelli.

Results-MOV2011

Foto:

Ein Bericht von Sonja Venhauer-Springer

Orienterungslauf
 

33.Wiener Neustädter Sprintlauf 26.Oktober 2011

 Bei strömenden Regen fuhren wir am Morgen des 26. Oktobers 2011 nach Wiener Neustadt
um beim 33. Wiener Neustädter Sprintlauf an den Start zu gehen. Dabei waren Florian und Petra Schinnerer,
Stefan und Dieter Urban, Franz Prusa, Carina und Nina Hüttegger, sowie Daniele LeRose.

Der Wettergott hatte ein Einsehen: Gegen 9 Uhr war es zwar noch stark bewöhlkt, jedoch mussten unsere Sportler sich nicht im Regen über den Parcours begeben. Überraschenderweise waren sehr viele gehörlose Läufer an dem Bewerb teil. Leider wurden Florian, Stefan und Daniele beim den Punkten H19 und auch Petra bei D15 wegen eines Postenfehlers disqualifiziert. Dieter und Franz (Gruppe H+15) liefen zum ersten Mal sehr gut mit.
Carina und Nina (D 15-18) erreichten ebenfalls mit einer beachtlichen Leistung das Ziel.

OL+Wr.+Neustadt+Ergebnisse

Fotos:

 

ÖM Bowling am 22.Oktober 2011

1. Österreichische Bowling-Meisterschaft
Team Trio Bowling mischte in der harten Konkurrenz gut mit

Wir trafen uns am 22. Oktober um 9 Uhr im Bowlinghaus in Wiener Neustadt. ÖGSV-Präsident und TD Fachwart Günter Duschet hielt zum Empfang der Gäste und Sportler eine kurze Rede und erklärte den Spielmodus.

Für den WGSC 1901 gingen St. Urban, Fl. Schinnerer, Bernd Brunnbauer, Lauric Vasilie, Franz Prusa und
Alexander Boskovitz ins Rennen.

Die Turnierteilnehmer wurden in den „WGSC A“ mit Urban, Schinnerer und Brunnbauer, sowie in den „WGSC B“ mit Boskovitz, Prusa und Lauric eingeteilt. Boskovitz, Prusa und Lauric nahmen dabei erstmals an denÖM Bowling teil.
Die Dauer des Turniers war von 10 bis 16 Uhr geplant.

Anfangs spielte Lauric sehr gut, ab dem 4. bis 6. Game machten sich jedoch bei ihm schon ersten Ermüdungserscheinungen bemerkbar. Franz Prusa machte sein erstmaliger Turnierantritt sichtlich nervös. Das Team unterstütze seinen Neuling und Franz holte mit Fortdauer des Turniers enorm an Form und Können auf.
Alexander Boskovitz stellte in 4 Games mit 222 Holz den Vereinsrekord!

Allgemein spielte der „WGSC A“ anfangs ein bisschen nervös, konnte aber bis zum letzten 6. Game seine Form steigern. Günther Duschets jahrelange Erfahrung machte sich bezahlt: in 6 Games schob er 255 Hölzer und war mit 1122 Hölzer der beste Mann am Platz.

Am Ende gewann das Team Trio Bowling der „NÖ SÜD A“ mit 2898 Punkten vor dem „NÖ SÜD B“ mit 2618 Punkten. Platz 3 ging an den GSZ Graz mit 2565 Punkten. Der Beste Mann beim „WGSC A“ war Urban mit 768 Holz. Das Team „WGSC A“ erreichte mit 2203 Punkten den 7. und Team „WGSC B“ mit 2022 Zählern den 9. und letzten Platz.

Danach folgten im Bowlingshaus die Siegerehrungen. Zu seiner eigenen Überraschung ging Alexander Boskovitz als zweitbester Mann vom Platz und holte sich in der Herren-All-Event-Wertung Rang vier! Natürlich machte da das Feiern noch größeren Spaß!

Nächsten Sonntag werden wir aufgrund des eklatanten Damen-Mangels in unserer Bowling-Equipe nicht am Mixed Bowling teilnehmen können. Hoffentlich wird sich das im kommenden Jahr ändern und es können sich mehr Damen für den Bowlingsport begeistern! Denn: 2012 werden in Villach die ÖSTM-Bowling Einzel und Doppel stattfinden, an dem der WGSC natürlich gerne teilnehmen will!

Wer mitmachen will ist bei uns immer gern gesehen!

In diesem Sinne: Gut Holz!

Ergebnisse: 1.ÖM_Bowling_2011_Herren_Trio

Ergebnisse: Ergebnis_1.ÖM_Bowling_Trio+Mix__2011

Bilder: Fotogallerie

Ein Bericht von Alexander Boskovitz

18.ÖSTM Tennis Mannschaft in Graz 1.10.2011

Tennis: ÖSTM der Gehörlosen in Graz

Trotz starker Gegenwehr des WGSC1901 holte der GSZ Graz den Meistertitel im Tennis

Am 8. Oktober fanden in der Tennishalle Graz-Ragnitz die Österreichischen Tennis-Staatsmeisterschaften der Gehörlosen statt. Insgesamt nahmen sechs Vereine teil, die in zwei Gruppen gegeneinander antraten. Vom WGSC1901 starteten Urban und Schinnerer in der Mannschaft A und Brunnbauer und Boskovitz in der Mannschaft B.

Spannung bis zum Schluss
Puntgenau um 9 Uhr Früh fingen die Gruppenspiele an. Als erstes ging das Team Brunnbauer/Boskovitz vom WGSC1901 gegen die Kärtner ins Rennen. Die Wiener fegten ihre Gegner mit einem glatten 3:0 vom Feld. Das Match zwischen der Spielerasuwahl STGKSV/NÖSüd gegen den GSZ „B“ war mit einem 1:2-Ergebnis hart umkämpft. Deswegen startete das Spiel WGSC1901 „A“ gegen GSZ „B“ erst um 11.30 Uhr. Das Match endete mit einem klaren 3:0 für die Wiener. Im Anschluss daran verlor das Team WGSC1901 „B“ mit 1:2 gegen den GSZ GRAZ „A“.

Zur Revanche kam es dann im Spielmodus „jeder gegen jeden“, in der Partie zwischen Boskovitz und Dunkl: Boskovitz, der schon seit 14 Jahren an keinen Tennisturnieren mehr teilnahm, stand somit erstmals seit langer Zeit wieder am Centercourt. In drei hart umkäpften Sätzen, in denen Dunkl vor allem im dritten und entscheidenden Satz mit 5:2 die Nase vorn hatte, konnte Boskovitz das Ruder noch einmal rumreißen und entschied das Match mit einem klaren 7:6-Satzsieg. Endstand dieser Begegnung: 3:6, 6:1, 7:6.

Nach den ersten Runden kristallisierte sich in Gruppe A das Team Urban/Schinner vom WGSC1901 als klarer Sieger heraus. Das Team in Gruppe B musste sich lediglich gegen das bombastisch spielende Grazer Doppel geschlagen geben, in dem auch Weltmeister Mario mitspielte. Brunnbauer/Boskovitz belegten in ihrer Gruppe somit den 2. Platz.

Im kleinen Finale, im Spiel um den ehrenvollen 3. Platz, gewann WGSC1901 „B“ gegen GSZ Graz „B“ mit 2:0.

Besonders knapp fiel das Ergebnis im spannenden Finale aus: Leider verlor hier das Team des WGSC1901 „A“ mit 6:4, 2:6, 4:6. Oft musste Weltmeister Mario alles geben um das Spiel noch zu Gunsten der Grazer herumzureißen. Am Ende holte der GSZ Graz den ÖSTM-Tennis-Mannschaftstitel nach Hause.

Die Teams der Gruppe A:
GSZ Graz „A“ (Mario Kargl, Alois Dunkl, Heinz Fliesser)
SCGK Kärnten (Herbert Pirker, Helmut Tanner)
WGSC1901 „A“ (Stefan Urban, Oliver Schinnerer)

Die Teams der Gruppe B:
GSZ Graz „B“ (Gerals Ebner, Gerhard Geider)
NÖSüd/ STKGV (Hubert Zach, Gerhard Stockleiter)
WGSC1901 „B“ (Bernhard Brunnbauer, Alexander Boskovitz)

Die Spielergebnisse:
Die Plätze 5 und 6:
NÖ Süd GHSK/ St.GSKV Graz – SCGK Kärnten
Stockreiter – Pirker 0:6 1:6
Zach – Tanner 2:6 1:6
Doppel: w.o.
Gesamt: 3:0

Die Plätze 3 und 4:
WGSC B – GSZ Graz B
Brunnbauer – Ebner 6:1 6:4
Boskovitz – Geider 6:0 6:0
Doppel: w.o.
Gesamt 3:0

Die Plätze 1 und 2:
GSZ Graz A – WGSC A
Kargl – Urban 6:1 6:1
Schinnerer – Fliesser 6:2 6:2
Kargl/Dunkl – Urban/Schinnerer 4:6 6:3 6:4
Gesamt: 2:1

Was uns freut: Nachwuchstalent Stefan Urban gab bei der Tennis-Meisterschaft eine großartige Performance, die allseits Beachtung fand!

Nach dem Turnier fand im Steirischen Verein die Siegerehrung statt, wo noch bis 22 Uhr kräftig weiter gefeiert wurde!

Bericht:Angelika Chwatal

Foto: siehe Anhang

Ergebnisse: TE2011_E_OeSTM_Graz