Vorschau

Juli - August 2019
Penionistenclub in Wien

07.09.2019
Vienna Heurigen Express in Wien

20.09.2019
70jährigen Kegeln Heurigen in Wien

05.10.2019
ÖSTM Badminton in Bad Vöslau

Sponsoren

Besucherzahl

Laufsport
Raiffeisen Schlössermarathon in Marchfeld
18.Mai 2014

Erstmals meldeten sich 9 WGSC- LäuferInnen für den interessanten u. neuen Laufbewerb an, der heuer erst zum 2ten mal statt fand. Unsere Teilnehmer: Karin & Franz Prusa, Dieter Urban, Monika Lenhardt & Lukas Huber sowie Angelika Chwatal, Romana Oswald, Eva Schügerl & Bettina Scheutz. Als Betreuer für das Staffelteam fuhr Dorin Bica auch mit. Mit 2 Autos machten wir uns in der  Früh auf dem Weg zum Schlosshof. Als wir ankamen suchten wir schnell wo sich der Start befand sowie Kleidertransport etc. Zum Glück verlief alles problemlos & war leicht zu finden. Auch für das Staffelteam gab es Shuttle Busse die jede zum Start der Staffelwechselstelle brachte. Vor dem Start trafen wir auch noch einen GL Läufer Andreas Winter, der auch den Halbmarathon bestritt.

Um 9 Uhr wurde der Startschuss für alle Marathon & Staffelläufer in Schloss Hof abgegeben. Darunter unsere 1. Staffelläuferin Bettina Scheutz, die als Erste von uns los lief.

Fünf Minuten später wurden die Halbmarathon-Teilnehmer einige Meter entfernt in Wellen ins Rennen geschickt. Wir waren alle gespannt auf die Strecke u. liefen mit Freude los. Franz lief nach vorn, Lukas lief ihm hinterher. Dieter startet gemütlicher. Monika und Karin liefen die ersten 6 km gemeinsam, danach trennten sie sich. Denn jeder hat sich auf das eigene Tempo eingestellt. Auch Lukas trennte sich bei ca.6 km von Franz. Dieter gab die zweite Hälfte mehr Gas. Ansonstens liefen fast alle gleichmäßig. Während des Laufes war es kalt, regnerisch und windig. Es störte uns nicht, nur der Gegenwind ab ca.15 km war schon eine Plage. Der Zieleinlauf durch das schöne Schloss Eckartsau war ein tolles Erlebnis. Alle 5 finishten zufrieden & trafen sich glücklich nach dem Ziel. Gut unterwegs u. schnellster WGSC Läufer war Franz Prusa (1:38). Die Strecke führte durch das Marchfeld und war abwechslungsreich, gelaufen wurde auf Schotterwege u. Asphalt. Durch zwei prunkvolle Schlösser Marchegg und Eckartsau liefen wir direkt durch. Nach dem Umziehen wurden schon die Ergebnisse aufgehängt. Juupp Karin erreichte in ihrer AK den zweiten Platz und Monika in ihrer AK den dritten Platz.

Die Staffelläuferinnen liefen die Marathonstrecke, die auch zum Schloss Niederweiden führte. Dort fand die erste Staffelwechselstelle statt, Bettina und Romana wechselten bei 14,4 km. Die nächsten Staffelläuferinnen Evi und Angie könnten zum Glück im Shuttle Bus warten, anstatt draußen zu frieren. Es regnet und regnet, Angie wurde unruhig u. jammert den Betreuer Dorin an. Den es auf die Nerven ging. J

Angie war die letzte Staffelläuferin u. könnte den schönen Zieleinlauf genießen. Total Happy war sie danach, ebenso waren es alle Damen vom Staffelteam.

So verlief der Staffel: 1.Läuferin Bettina 14,4 km; 2.Läuferin Romana 9,6km; 3.Läuferin Eva 10,4 km; 4.Läuferin Angie 7,7 km.

Nach dem Zusammentreffen beim Zielbereich warteten sie auf das Ergebnis. Es kam eine freudige Nachricht heraus, sie erreichten den 2.Platz vom Staffelteam der Damen.

Trotz Regen waren alle hoch motiviert & die Damen brachten tolle Ergebnisse, da jede WGSC-Dame am Podest stand.

Nach der Siegerehrung des Staffelteams, fuhren wir wieder nach Wien. Es war für alle trotz Regen ein toller Tag.

Bericht: Karin Prusa

 Ergebnisse Halbmarathon

59. Franz Prusa WGSC 1901  M-45  01:38:22.7

 77. Dieter Urban WGSC1901  M-45  01:42:48.7

95.  Lukas Huber WGSC 1901  M-40  01:44:51.5

98.  Karin Prusa WGSC 1901  W-40  01:45:52.5

122.  Monika Lenhardt WGSC 1901  W-50  01:48:40.2

 

Staffelmarathon

21. Wgsc 1901 Deaf Girl   Frauen    04:07:55.6

Ergebnisse:

http://www.maxfuntiming.com/ergebnisliste.php?event_id=00865d413600d26adb36d2f55973559f

Foto:

Kommentieren