Vorschau

29.06.2019
70 Jahre Kegelturnier in Wien

29.06. 2019
ÖSTM Beachvolleyball in Velden

Juli - August 2019
Penionistenclub in Wien

06.07.2019
ÖM Berglauf in Bad Kleinkirchenheim

07.09.2019
Vienna Heurigen Express in Wien

20.09.2019
70jährigen Kegeln Heurigen in Wien

Sponsoren

Besucherzahl

 

Laufsport

Hallstätter Seerundlauf am 17.Mai 2015

Teilnehmer: Karin & Franz Prusa, Dieter Urban, Monika Lenhardt und Bettina Scheutz.

Am Samstag gegen 13 Uhr kamen Fam. Prusa und Dieter Urban in Jürgen Scheutz´s Heimatort Hallstatt an. Dort trafen wir Bettina u. Jürgen, die zeigten uns Hallstatt auch von oben am Skywalk „Welterbeblick“. Zu sehen bekamen wir einen tollen Ausblick mit vielen Bergen und Städte. Spätnachmittags trafen wir Monika und Peter bei der Startnummernausgabe. Beide waren vorhin in Spital am Pyhrn, um die ÖM Berglaufstrecke zu besichtigen. Nach der Startnummernausgabe, gabs Nudeln und ein Getränke gratis, da brauchten wir kein Abendessen mehr. Anschließend fuhren wir zum nächsten Ort Obertraun, dort bezogen wir unsere Zimmer im Hotel. Danach gingen wir noch zum nahen Seecafe und unterhielten uns auf der Terrasse ganz nah am See. Vor 22 h waren wir schon müde und auf den Zimmern.

Am nächsten Tag nach dem Frühstuck gings gleich wieder nach Hallstatt um noch rechtzeitig Parkplätze zu bekommen. Bei der Tankstelle befand sich der Start. Die oben genannten WGSC Teilnehmer sowie Jürgen Scheutz und Fabian Prusa standen bei Regen am Startplatz. Ca. 800 Läufer nahmen den Halbmarathon durchs Welterbe in Angriff. Um 10:05 Uhr fiel der Startschuss. Peter Lenhardt lief mit der Gopro-Kamera ein Stückchen mit.
Einige sind schon mal mitgelaufen nur Fam. Prusa lief erstmals in Hallstatt. Es war eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Strecke. Davon ca. 13 km Asphalt und 8 km Schotter/Waldwege. Es ging oft bergauf und bergab auch ganz enge Wege kamen vor. Die vermischte Strecke machte bei manchen die Beine schwerer, einige kämpften sich verbissen bis ins Ziel. Als erster erreichte klar der Jürgen das Ziel überraschend gefolgt von Fabian, der seinen ersten Halbmarathon lief und bei ca.18 km seinen Vater locker überholen konnte, der seine Kräfte verloren hat und eine Minute nach Fabian ins Ziel kam. Auch Monika konnte bei ca.17 km Karin überholen, die ebenfalls keine Kraft mehr in den Beinen hatte.
Der Ziel Einlauf befand sich im Zentrum beim Hauptplatz, dort trafen wir uns alle wieder.
Gleich danach wurden schon Ergebnislisten aufgehängt, Monika Lenhardt erreichte in ihrer Altersklasse den tollen 3.Platz. Applaus!!! Den Läufern wurde schon langsam kalt, sie fingen an zu frosten. Nach dem Duschen und Umkleiden gingen wir wieder pudelwohl zum schönen Hauptplatz, dort spielte die Musikkapelle. Wir Speisten, tranken und unterhielten uns, die Siegerehrungen fanden nach einiger Zeit statt, Monika wurde aufgerufen auf das Podest!
Tombola gab es auch mit jeder Startnummer der anwesenden. Jürgen gewann einen Geschenkskorb mit Salze und Dieter ein Lauftshirt. Der Hauptpreis war ein MTB, darauf hat Franz gewartet. Leider vergebens. Zum Glück hat das Wetter mitgespielt während der Veranstaltung blieb es trocken nur kurz vor dem Start hat´s geregnet. Allgemein war es sehr schön u. die Veranstaltung Top bei einem günstigen Nenngeld.
Gegen 17 Uhr verließen wir zufrieden und glücklich das Weltkulturerbe.

Ergebnisse:
Franz Prusa 1:42:08 Monika Lenhardt 1:48:23
Dieter Urban 1:47:12 Karin Prusa 1:50:40
Bettina Scheutz 2:00:30

(Scheutz Jürgen 1:34:14 ; Fabian Prusa 1:41:05)

http://results.pentek-timing.at/results/show_results_db.php

Foto:

Bericht: Karin Prusa

 

 

 

 

 

Kommentieren