Vorschau

15.-17.03.2019
ÖGSV Junior Wintercamp in Annaberg

30.03.2019
ÖSTM Crosslauf in Villach

05.04.2019
WGSC-Jahresversammlung in Wien

06.-07.04.2019
ÖSTM Volleyball in Perchtolsdorf

27.-28.04.2019
ÖSTM Bowling in Wien

04.05.2019
ÖSTM Badminton in Vorchdorf

18.-19.05.2019
ÖSTM Kegeln in Wien

15.-16.06.2019
ÖSTM Tischtennis in Wien

29.06.2019
70 Jahre Kegelturnier in Wien

Sponsoren

Besucherzahl

 

Kegeln

Bericht 9. Rudolf-Vogl-Kegel-Gedenkturnier in Mürzzuschlag

Das Rudolf-Vogl-Kegel-Gedenkturnier in Mürzzuschlag ist ziemlich beliebt unter allen Keglerfreunden.
So nahmen wir auch erstmals unter dem WGSC 1901 daran teil. Da wir auch bei Herz-Armaturen in der Meisterschaft spielen und bei diesem Verein auch Mitglied sind, spielten wir eben zwei Mal.
Am Samstag, 14. November 2015, reisten wir zum Turnier in die Steiermark. Es gab ein großes Hallo für uns, denn man kannte uns dort gut.
Schon ab Mittag wurde gespielt. Herz-Armaturen bot 3 Mannschaften auf. In der ersten Mannschaft spielten Manfred Weidner und Walter Vala, Günther Adelsberger in der 2. Mannschaft und Josef Schiel in der 3. Mannschaft.Weidner wurde mit 530 Kegel Mannschaftsbester. Dahinter dicht gefolgt von
Adelsberger (529) und Vala (528). Nur Schiel verpasste einen 500er mit 492.
Dabei war Schiel voriges Jahr noch so stark.
Diesmal blieb seine Form etwas zurück. Kurz gesagt, Mannschaft 1 von Herz-Armaturen mit Weidner und Vala übernahm in der Gesamtwertung dieFührung in der Seniorenklasse I mit 2.077 Kegel.

Am nächsten Tag, dem Sonntag, kamen wir nun unter dem WGSC 1901 zum Zuge.
Bereits um 9 Uhr früh begann das Turnier. Franz-Josef Pamer stieß inzwischen zu uns. Er übernachtete nicht auch in Mürzzuschlag, weil er nur am Sonntag Zeit hatte.
Weidner und Pamer begannen als Erste von uns.
Wie am Vortag spielte Weidner stark und konnte sich noch steigern. 3 Fehlwürfe am Schluß vermasselten ihm noch ein besseres Ergebnis, aber 566 Holz können sich doch sehen lassen. Damit führte Weidner die Einzelwertung in der Seniorenklasse I an. Pamer hatte mit der neuen Bahn hart zu kämpfen. Er war zuletzt auch nicht so gut in Form. Doch erreichte er mit 502 wenigstens ein gutes Ergebnis. Schiel
spielte etwas besser als vorher für Herz-Armaturen und erreichte immerhin 500.
Vala begann schwach, steigerte sich aber im Verlauf des Spiels, konnte Schiel und Pamer überholen und hielt bei 506 Kegel. Damit wurden wir im Gesamtklassement vorläufig Zweite hinter Herz-Armaturen I.
Das Turnier ist aber noch nicht zu Ende. Es wird noch eine Woche gespielt.
Unter anderem kommen auch Kermautz, Friedberger vom GSZ Graz. Diese könnten uns noch schlagen, natürlich auch andere Vereine wie Voith St. Pölten, SV Kronlacher Wr. Neustadt, die in der Bundesliga spielen.
Weidner führte zunächst die Einzelwertung mit 566 Holz an, wurde aber wenig später von einem Spieler des SV Kronlacher Wr. Neustadt mit 573 überholt. So ist er immerhin noch Zweiter und wird sich wohl unter den Top 5 halten können.

Ergebnisse:

Gesamt_Ergebnisse:

Bericht: Manfred Weidner

20151114_111547

20151115_085107

20151114_120212

 

Kommentieren