Vorschau

23.-24.11.2018
ÖSTM Badminton in Mödling

08.12.2018
WGSC-Weihnachtsfeiern in Wien

Sponsoren

Besucherzahl

 

Laufsport

Salzburger Halbmarathon am 01.Mai 2016

7 Laufbegeisterte WGSC Sportler meldeten sich für den Halbmarathon in Salzburg an.
Am Samstag reisten wir um 10 Uhr mit dem Vereinsbus von Wien ab, Lukas nahmen wir von Pressbaum mit und der letzte Halt war bei der Autobahnausfahrt Voralpenkreuz von dort holten wir den Waldviertler Thomas ab.
Nachmittags kamen wir gut in Salzburg an u. bezogen die Zimmern im Hotel, gleich danach machten wir uns auf dem Fußweg zur Startnummerabholung, die im Salzburger Congress nahe Schloss Mirabell war. Bei Traumwetter bummelten wir durch den Schlosspark zur Altstadt.
Vor 22 Uhr waren alle brav auf den Zimmern, den morgen ist früh aufstehen angesagt.
Auch zwei Deutsche GL Männer aus Rosenheim trafen wir dort Andreas Merkle und Carsten Eberl, die sich auch für den Halbmarathon gemeldet haben.
Sonntags um 7 Uhr frühstuckten wir und machten uns auf den Weg zum Startplatz, der am Rudolfskai ist. Bei der Kleiderabgabe trafen wir auch noch eine Deutsche GL Nicole Gaube, die am Marathon teilnahm. Beim Marathon muss man die Halbmarathonstrecke nochmals absolvieren. (2 Runden)
Nach kurzer Aufwärmung ordnen wir uns in die Startblöcke ein. Über 7.000 Teilnehmer standen am Startfeld schon um 9 Uhr fiel der Startschuss. Die Laufstrecke führte über die Hellbrunner Allee Richtung Süden, Nonntal, Hellbrunn, Morzg, Leopoldskron, Maxglan, Lehnen und das Andrä-Viertel zurück in die Altstadt. Das Ziel befand am Residenzplatz am Fuße der Festung Hohensalzburg dem bekanntesten Wahrzeichen der Stadt.
Es war wirklich ein sehr schöner Halbmarathon-Lauf, jeder war begeistert. Auch angenehmes Laufwetter, kühl, kein Wind, der Regen trat erst nach 2 Std. ein. Einige hatten noch Glück andere wurden ein wenig abgegossen. Alle finishten zufrieden u. glücklich.
Weniger zufrieden war Thomas mit seiner Laufzeit. Erfreut war Karin über ihre neue persönliche Bestleistung in Halbmarathon (der auch als neuer Österr. Rekord zählt). Dorin nahm erstmals bei einem Halbmarathon teil und erreichte glücklich wie jeder andere das Ziel.
Nach dem Lauf dürften wir noch im Hotel duschen. Frisch reisten wir gegen 13 Uhr vom Hotel ab. Hungrig machten wir einen Halt in einen Gasthof. Nach dem Essen blieben wir noch am Flughafen Red Bull Museum stehen.
Nach der Besichtigung Abreise & Verabschiedung von der Mozartstadt!

Ergebnisse:
Franz Prusa 1:41:58
Karin Prusa 1:44:11
Dieter Urban 1:46:56
Lukas Huber 1:55:25
Dorin Bica 2:02:22
Thomas Schwingenschlögl 2:12:40
Romana Oswald 2:16:20

Unter http://www.pentek-timing.at/ findet ihr genauere Ergebnisse.

Foto:

Bericht : Karin Prusa

 

 

Kommentieren