Vorschau

29.06.2019
70 Jahre Kegelturnier in Wien

29.06. 2019
ÖSTM Beachvolleyball in Velden

Juli - August 2019
Penionistenclub in Wien

06.07.2019
ÖM Berglauf in Bad Kleinkirchenheim

07.09.2019
Vienna Heurigen Express in Wien

20.09.2019
70jährigen Kegeln Heurigen in Wien

Sponsoren

Besucherzahl

 

Tennis

23.ÖSTM Tennis – Mannschaft in Klagenfurt

Am 8.Oktober fand in Klagenfurt in der modernsten Tennishalle Österreichs die ÖSTM Tennis-Mannschaft statt.
Bei der Sitzung am Freitag wurde beschlossen, dass alle 5 Mannschaften in der Gruppe jeder gegen jeden spielen. Somit erhalten alle Mannschaften die gleichen Chancen zu gewinnen!
Des Weiteren war erfreulich, dass sich 5 Mannschaften gemeldet haben und somit die ÖSTM und nicht wie gewohnt die ÖM durchgeführt werden kann!
Der WGSC schickte die beiden Team-Spieler Robert Gravogl und Stefan Urban dorthin. Die beiden gehören neben den Seriensiegern Erlbacher/Stalzer vom StGSKV und den Grazern mit Jürgen Scheutz, Alois Dunkl und dem slowenischen Leihspieler Marino Kegl zu den Topfavoriten.
Nachdem das erste Spiel gegen die Klagenfurter souverän gewonnen wurde stand in der nächsten schon ein Schlager an. WGSC gegen GSZ-Graz. Während Robert gegen Marino Kegl verloren hat gewann Stefan sein Match gegen Jürgen Scheutz und somit musste im Doppel die Entscheidung her. Nach einem harten und langen Kampf mit vielen sehenswerten Ballwechseln. Doch am Ende gelangen den Grazern die Big Points und der WGSC musste nach einer 5:4 Führung im Tiebreak mit 7:5 geschlagen geben. Eine sehr bittere Niederlage!
Die nächste Runde wurde gegen die Zweite Kärnter-Mannschaft auch souverän gewonnen und daher musste ein Sieg gegen die Titelverteidiger her um die Goldchancen zu wahren. Leider verlor Robert wieder gegen Daniel, doch Stefan konnte gegen Christian wieder ausgleichen und somit die Chancen am Leben erhalten. Das Doppel begann denkbar schlecht für die Wiener. Schnell waren sie hoch im Rückstand! Doch wie heißt das so schön? Niemals aufgeben! Nach einer fulminanten Aufholjagt konnte der Bann der Steirer gebrochen werden und Robert und Stefan konnten das Doppel für sich entscheiden!
Daher mussten die Steirer gegen Graz-Zentrum gewinnen um unsere Goldchancen am Leben zu erhalten. Falls nicht, wäre der WGSC „nur“ auf dem zweiten Platz. In der letzten Runde stand diese Paarung gegenüber. Marino gewann gegen Daniel und Jürgen musste nach einem Muskelfaserriss während dem Match gegen Christian w.o. geben. 1:1 war der Somit der Stand. Alois ersetzte Jürgen im Doppel und konnte aber nicht Paroli bieten und die Steirer machten den Teufelskreis perfekt.
Jedes der Topteams hatte am Ende eine Niederlage stehen und es begannen die Rechenspiele, denn die Punkte entscheiden hierbei welche Farbe die Medaille hat!
Anders als die beiden Konkurrenten gewann der WGSC gewann all seine restlichen Matches mit 3:0 und konnte sich dank diesen Erlogen nun Staatsmeister nennen!
Gute Besserung an Jürgen und wir sehen einander nächstes Jahr bei den Einzel und Doppelstaatsmeisterschaften im Frühjahr in Linz wieder!

oestm2016-642x300

Bericht: Stefan Urban

 

Kommentieren