Vorschau

31.12.2017
Silvesterparty in Wien

18.-21.01.2018
54.ÖSTM SKI ALPIN in Brenner am Steinach

03.02.2018
13.ÖM Snowboard in Lachtal

10.03.2018
ÖSTM Tischtennis in Lissfeld

17.-18.03.2018
ÖSTM/ÖM Volleyball in Villach

07.-08.04.2018
ÖSTM Orientierungslauf in Eisenstadt

14.-15.04.2018
ÖSTM Bowling in Klagenfurt

21.04. oder 28.04.2018
ÖSTM/ÖM Mountainbike

12.-13.05.2018
ÖM Kegeln MS und CUP in BGLD

23.06.2018
ÖSTM Beachvolleyball in Wien
13.ÖM Stocksport in Wien

24.06.2018
ÖM Badminton MS in Wien

07.07.2018
ÖM Berglauf in Salzburg

08.09.2018
ÖSTM Leichtathletik

08.-09.09.2018
ÖM Kegeln Einzel u. Sprint Ort ??

23.09.2018
Tag des Sports in Wien

06.-07.10.2018
ÖSTM Bowling Trio, Master in Wr.Neustadt

24.11.2018
Sportlergala

Sponsoren

Besucherzahl

 

Bowling

3.Intern.Bowlingturnier I.PSKN Praha

Teilnehmer: Alexander Boskovitz, Johann Pachler, Gerhard Stockreiter und Nicole Gugimaier

Kurzfristig sagten Simon Huttegger und Brigitte Huttegger ab, weil Simon keinen Sportbetreiben darf durch Knie Verletzung!

Dienstags den 2.Mai 2017 holten Johann und Alex, Gerhard um 10 Uhr ab dann holten wir noch Nicole. Die Fahrt nach Prag war gut ohne Verzögerungen kamen wir gegen 14:30 Uhr gut im gebuchten Hotel Olsanka an. Dort trafen wir viele Gehörlose aus verschiedenen Länder, die auch im gleichen Hotel übernachteten. Nach der Zimmerübernahme machten wir uns auf den Weg zu einer anderen Bowlingshalle, dort fand das Zusammentreffen und das Anzahlen des Nenngeldes statt. Anschließend machten wir uns auf dem Weg in die Bowlingshalle, die beim Metropol Einkaufszentrum lag, dort trainierten wir locker Bowling. Nach dem Training aßen wir in einer Pizzeria, danach ging es zurück ins Hotel, dort unterhielten wir uns noch und sahen Fußball an. Gegen 23 Uhr gingen wir müde ins Bett um am nächsten Tag fit zu sein.
Viele Länder waren anwesend erstmals auch dabei Deaf Bowling Ukraine, die spielten sehr stark.
Gesamte Teilnehmer : 74 Herren und 36 Damen.
Mittwochs nach dem Frühstuck besichtigen wir die schöne goldene Stadt. Nach 19 Uhr spielten Johann, Alex und Gerhard im Einzel.
Alex : 1071 Pin, Gerry 1045 Pin und Johann 841 Pin, wir haben uns gut verteidigt.
Am Donnerstag um 10 Uhr spielte Nicole Gugimaier im Einzel mit 897 Pin. Mit dem Herren Doppel spielten wir um 13 Uhr Alex/Gerhard 1126/1101 Pins gesamt mit 2227 Pin, landeten wir auf den 12. Platz. Johann hatte keinen Partner und spielte alleine 828 Pins, es wurde Zusammengefasst mit Senioren All-Events. Nach dem Spieltag gingen wir gemütlich essen und unterhielten uns noch.
Freitag spielte Nicole mit einer Polin Krakow im Damen Doppel. Nicole hatte ein tolles Ergebnis mit 911 Pins. Sie hat sich gut konzentriert mit dem abräumen. Aber leider spielte ihre Partnerin wie eine Anfängerin 694 Pins gesamt haben sie 1605 erreicht.
Gegen 18 Uhr spielte Gerry um die Platzierungen 25-48. Er erreichte bei 4 Games 693 und schied leider aus. In der Seniorenklasse kam er auf den 7.Rang. Danach spielte Alex im Viertelfinale um die Plätze 1-24. 738 Pin hinter 2 Pin ist er aufgestiegen und spielt um 21:30 Uhr mit 3 Games im Halbfinale, leider schied er mit 536 Pin aus und erreichte den guten 20.Platz. Er war mit seiner Leistung zufrieden. Es wurde spät im Hotel gegen 23:30 Uhr hat er sich noch ein Bier verdient. Völlig erschöpft und müde hüpft Alex gleich ins Bett.
Nicole spielte am Samstag auch in der Finalrunde um die 1-24 Platzierungen mit 3 Games, mit 401 Pin schied sie leider aus. Erreichte den 21 Platz 2209 gesamt. Nach dem Mittagessen schauten wir uns noch das Finale an es war spannend.
Allgemein waren wir sehr zufrieden mit allen auch die Leistungen. Nachmittags verabschieden wir uns von allem und fuhren Richtung Wien.
Auf den Galaabend haben wir verzichtet.
Nur das Allgemeine und Senioren zusammen spielten haben wir nicht erwartet.

Alex möchte sich bei Johann Pachler für die schönen und lustigen gemeinsamen 6 Jahre bei In- und Auslands Turniere bedanken.
Schade, dass er nicht mehr teilnehmen möchte, nur bei kleine Turniere sowie ÖM macht er noch gerne mit.

Foto:

Ergebnisse:

Bericht : Alexander Boskovitz und Gerhard Stockreiter

 

Kommentieren