Vorschau

31.12.2017
Silvesterparty in Wien

18.-21.01.2018
54.ÖSTM SKI ALPIN in Brenner am Steinach

03.02.2018
13.ÖM Snowboard in Lachtal

10.03.2018
ÖSTM Tischtennis in Lissfeld

17.-18.03.2018
ÖSTM/ÖM Volleyball in Villach

07.-08.04.2018
ÖSTM Orientierungslauf in Eisenstadt

14.-15.04.2018
ÖSTM Bowling in Klagenfurt

21.04. oder 28.04.2018
ÖSTM/ÖM Mountainbike

12.-13.05.2018
ÖM Kegeln MS und CUP in BGLD

23.06.2018
ÖSTM Beachvolleyball in Wien
13.ÖM Stocksport in Wien

24.06.2018
ÖM Badminton MS in Wien

07.07.2018
ÖM Berglauf in Salzburg

08.09.2018
ÖSTM Leichtathletik

08.-09.09.2018
ÖM Kegeln Einzel u. Sprint Ort ??

23.09.2018
Tag des Sports in Wien

06.-07.10.2018
ÖSTM Bowling Trio, Master in Wr.Neustadt

24.11.2018
Sportlergala

Sponsoren

Besucherzahl

 

GoKart

Gokart Grand Prix KREMS 2017 am 21.5.2017 Profi –Klasse

Zum ersten Mal versuchte WGSC1901 mit 2 Teams die Profi Klasse bei der Grand Prix in Krems mitzumachen.

Team 1 sind mit Daniel Fuchs, Gill Harald, Oliver Klein
Team 2 mit Martin Domes, Erich Schäffer, Bernhard Haidler

Gleich in der Früh um 9.00 Uhr ging es los mit 24 Profi Kart Teams aus ganz Österreich und wir haben versucht gut mitzuhalten sind leider bei den ersten Zwischenrennen auf den 5. Platz gelandet, daher konnten wir den in den Hoffnungslauf weiter versuchen ein guten Platz zu erreichen.
Wie beim Teamrennen üblich werden Boxenstops gemacht und der Fahrer gewechselt, da ist es wichtig keine Fehler zu machen beim Abbremsen und Ausrollen in der Boxen. Leider passierten beim Boxenstop bei Daniel und Harald Fehler und das wurde mit zusätzlichen Strafzeiten belastet, ab da waren keine guten Plätze mehr möglich. Im gesamten Rennen konnten wir gut mithalten und wir konnten die Profi Teams zeigen das Gehörlose auch was leisten können. Bester Fahrer im Team 1 war Daniel Fuchs mit 27,33 Sekunden, bei Team 2 Erich Schäffer mit 27,48 Sekunden pro Runde.
Im Gesamtrang belegten wir den 18. und 22. Platz und sind eigentlich zufrieden, dass wir bei einen Profi Rennen mithalten konnten.

Foto:

Bericht: Martin Domes

 

Kommentieren