Vorschau

31.12.2017
Silvesterparty in Wien

18.-21.01.2018
54.ÖSTM SKI ALPIN in Brenner am Steinach

03.02.2018
13.ÖM Snowboard in Lachtal

10.03.2018
ÖSTM Tischtennis in Lissfeld

17.-18.03.2018
ÖSTM/ÖM Volleyball in Villach

07.-08.04.2018
ÖSTM Orientierungslauf in Eisenstadt

14.-15.04.2018
ÖSTM Bowling in Klagenfurt

21.04. oder 28.04.2018
ÖSTM/ÖM Mountainbike

12.-13.05.2018
ÖM Kegeln MS und CUP in BGLD

23.06.2018
ÖSTM Beachvolleyball in Wien
13.ÖM Stocksport in Wien

24.06.2018
ÖM Badminton MS in Wien

07.07.2018
ÖM Berglauf in Salzburg

08.09.2018
ÖSTM Leichtathletik

08.-09.09.2018
ÖM Kegeln Einzel u. Sprint Ort ??

23.09.2018
Tag des Sports in Wien

06.-07.10.2018
ÖSTM Bowling Trio, Master in Wr.Neustadt

24.11.2018
Sportlergala

Sponsoren

Besucherzahl

Neuweg †

Wiener Gehörlosen Sportclub 1901 & Kulturverein
Ehrenobmann Franz NEUWEG †

neuweg

In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass unser Ehrenobmann
Franz Neuweg, am Montag, den 25. April 2005,
im 82. Lebensjahr von uns gegangen ist.
Die feierliche Verabschiedung fand am Montag, 9. Mai 2005
auf dem  Friedhof Wien – Inzersdorf statt.
 

NACHRUF – Vereins-Lebensgeschichte:

 Unser Sportkamerad Franz Neuweg, Mitglied des WGSC 1901 seit Jänner 1949 und seit 1979 Ehrenobmann auf Lebenszeit.

Geboren am 6. April 1923 in Reit / Neunkirchen am Walde (OÖ) wuchs er in Peuerbach (OÖ) auf.

Franz Neuweg war seit Geburt gehörlos und besuchte von 1929 bis 1938 die Gehörlosenschule in Linz. Nach der Pflichtschule machte er eine Schuhmacherlehre, die er mit gutem Erfolg abschloss. Danach war er in diesem Beruf in den Kriegsjahren von 1939 bis 1942 tätig.

Bedingt durch die geringen Möglichkeiten im Schuhmachergewerbe ließ er sich umschulen und fand nach seiner Übersiedlung nach Wien bei der Firma ELIN eine Stelle, die er bis zu seiner Pensionierung ausübte.

Franz und Aloisa haben 1963 in Wien- Floridsdorf geheiratet, somit 42 Jahre eine sehr glückliche und harmonische Ehe geführt. Viele Gemeinsamkeiten haben sie geteilt,unter anderem ihr  Interesse für andere Länder. Sie konnten gemeinsam viele sehr interessante Weltreisen unternehmen.

Seit dem 14. Lebensjahr interessierte sich Franz Neuweg für den Sport. Vor allem der Kegelsport tat es ihm an. Seine Laufbahn begann  mit der Funktion des Obmann-Stellvertreters beim Linzer Gehörlosen Sportverein ( Sektion Wels ) von 1938 bis 1945. Danach war er kurzfristig von 1945 bis 1948 bei den Salzburgern Mitglied.

Nach der Übersiedlung nach Wien trat er 1949 dem Wiener Gehörlosen Sportclub 1901 als Mitglied bei. In der Kegelsektion war er als Spieler aktiv. Er nahm oft an Meisterschaftsspielen und  Kegelturnieren im In- und Ausland teil und erzielte so manch schönen persönlichen Erfolg und  konnte viele Medaillen für Österreich erringen.

Beim WGSC 1901 war Franz Neuweg als 2.Revisor 1954, 1960 und 1.Revisor 1973, 1988 bis 1989 tätig.

Von 1960 übernahm er die Leitung der Kegelsektion, die er bis 1965 inne hatte und letztendlich auch die Funktion des Obmannes von 1969 bis 1972, sowie 1975 bis 1977.

1972 bis 1977 – ÖGSV – Kegelfachwart

So „ nebenbei “ übte er auch im Österreichischen Gehörlosen Sportverband von 1973 bis 1977 die Funktion des Vizepräsidenten aus und 1977 übernahm nach dem Tode des damaligen Präsidenten Alois Stolzenberger die Präsidentschaft ganz bis zum Jahre 1985. Weiter 4 Jahre ( 1985 bis 1989 ) als Vizepräsident folgten. Danach berief man ihn wieder an die ÖGSV-Spitze, wo er lange noch – 1989 bis zum Jahre 1993 – als Präsident für alle Österreichischen Gehörlosensportler da war.

Unser langjähriges Mitglied des WGSC 1901 Franz Neuweg erhielt im Jahre 1974 zu seiner und unser aller Freude das Silberne Verdienstzeichen des Landes Wien.

1979 ernannte ihn der WGSC in Anerkennung seiner verdienstvollen Tätigkeiten um   den Verein zum Ehrenobmann auf Lebenszeit.

Für seine erfolgreiche Tätigkeit in vielen Funktionen wurde Franz Neuweg 1992 mit dem

Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet.

1993 wurde Franz Neuweg vom ÖGSV – Präsident Hans Domes zum Ehrenpräsident   auf Lebenszeit ernannt.

Franz Neuweg war bis ins hohe Alter unermüdlich in Sachen Gehörlosensport unterwegs, besuchte gerne Sport- und Geselligkeitsveranstaltungen und ließ es sich nicht nehmen, stets mit hilfreichem Rat aus der Summe seiner Erfahrungen allen zur Seite zu stehen.

Wir danken an dieser Stelle Herrn Franz Neuweg für seine unermüdliche Opferbereitschaft, seinem persönlichen Einsatz sowohl als Sportler als auch Funktionär und werden ihn stets in ehrender und dankbarer Erinnerung behalten.

…und immer sind da Spuren deines Lebens und Wirkens
Bilder, Augenblicke und Gefühle,
die uns an dich erinnern und uns glauben lassen,
das du bei uns bist.

Wir danken dir  für deine jahrelange Treue!
Franz, wir werden dich nie vergessen!

 

Bericht: Karl Boskovitz
im Juni 2013