Vorschau -> Kalender

29.06.-28.08.2021
Pensionistenclub Wien

10.07.2021
Beachvolleyballturnier in Wien

07.08.2021
14. Berglauf ÖM in Neustift (Tirol)

08.08.2021
11. Crosslauf ÖM in Neustift (Tirol)

23.-28.08.2021
ÖGSV -Sommercamp für Kinder und Junioren

04.09.2021
19. Beachvolleyball ÖSTM sowie Jugend ÖM in Wien

Sponsoren

Besucherzahl

 

GoKart

ENDKA 2016 Go-Kart in Ales Frankreich 9 – 12 Juni 2016

Nach 21 Stunden fahrt durch 3 Länder ist unser WGSC 1901 Team gut in Ales angekommen. Diese ist eine kleine Stadt, die circa 40 km nördlich von Montpellier liegt. Gleich neben der Gokart Bahn war unser Hotel das komplett von Französchische Veranstalter gebucht war und
von allen Teilnehmer in Anspruch genommen wurde. Sofort nach der Ankunft machten wir einen Rundgang auf der Rennstrecke die fast 1208 Meter lang ist und im Freien lag. Unsere neue Mitgliedern Doris Zangl fuhr auf der Strecke im Training mit Bestzeiten ab. Am Abend war wie immer ENDKA Meeting und wir stimmten den Ablauf der Rennmodus für den Samstag ab.
Ausgemacht wurde 10min Training 15min Qualifikation und jeweils 3×15 min Rennen mit Zusatzgewichte an den Fahrzeuge Herren 90kg / Damen 80kg

Gleich in der Früh nach guter Frühstück ging los mit 2 Teams

Team A :
Erich Schäffer
Iliev Orlin
Oliver Klein
Bernhard Haidler
Doris Zangl
Dagmar Brunner

Team B:
Martin Domes
Harald Gill
Wolfgang Brunner
Rainer Westenfelder

Nach dem ersten Warmup sind plötzlich fremde Gäste aufgetaucht und sind zwischendurch auf der Strecke gefahren um eigene Rennen zu machen. Dies ist bei ENDKA zum ersten Mal vorgekommen und das hat allen Teilnehmer zu Irrationen geführt da unser Zeitplan nicht mehr eingehalten wurde.
Der Zeitmodus wurde willkürlich auf 10 min gekürzt und der Aufstiegmodus komplett geändert und somit wurde unser Team total aus dem Konzept gebracht und schlechte Plätze waren die Folge. Doris Zangl und Erich Schäffer unsere vor kurzem im WGSC1901 aufgenommen wurden haben die Besten Plätze für unsere Team erreicht.
Durch die schlechte Organisierung und durch häufige Unterbrechungen hat es von 8.30 bis 20.30 gedauert um das komplette Rennen abzuschließen. Ich als Teamleiter habe mit Schweiz und Nordirland Protest eingeleitet wegen der enorm verkürzte Fahrtzeiten und hatte kein Erfolg gehabt durchzukommen, da andere Länder keine Stimme dazugaben.

Abschließend war die Siegerehrung mit allen Teilnehmer von ENDKA zusammen bis Mitternacht gegessen und getrunken haben.
ENDKA 2017 wird in Dänemark stattfinden und wir hoffen das dort die Veranstalter ihre Worte einhalten.

Ergebnisse kommen nach…

Bericht: Martin Domes
Fotos: Harald Gill

 

 

Kommentieren