Vorschau

21.12.2019
Weihnachtsfeier in Wien

03.-06.01.2020
ÖGSV Wintercamp für Kinder in Wagrain

Sponsoren

Besucherzahl

Info-Abend und Krampusfest
Info-Abend und Krampusfest des WGSC 1901
am 26.November 2011

Am 26. November 2011 versammelten sich um 16.15 Uhr alle Vereinsmitglieder zunächst zu einem „Info-Abend“ im WITAF Theatersaal.

Der 2. Obmann, Alexander Boskovitz vertrat Oliver Schinnerer (1. Obmann), welcher aufgrund der Anwesenheit bei einem ÖGSV-Schi-Teamtrainingslagers in Stubai  verhindert war. Er begrüßte zunächst alle Anwesenden und beglückwünschte Romana Oswald zu ihrem 39. Geburtstag den sie an diesem Tag feierte und übergab ein Geschenk, sowie einen netten Blumengruß. Danach fand ein reger Meinungsaustausch über die Vereinsstatuten statt, insgesamt nahm die Versammlung einen guten Verlauf.

Bei dieser Gelegenheit wurde seitens der WGSC-Sportfreunde dem Obmann von WITAF, Herrn Florian Gravogl zu seiner, am 11. Juni 2011 stattgefundenen Hochzeit recht herzlich gratuliert und ein Hochzeitsgutschein überreicht.

Im Anschluss daran fand im 3. Stock des Hauses ein Nikolausfest mit den anwesenden Kindern statt, wobei alle ein prall gefülltes Nikolo-Sackerl geschenkt bekamen. Auch die LaufsportlerInnen bekamen einen süßen Gruß in Form einer Tafel Schokolade und der Geburtstag von Romana wurde in dieser Runde noch mit einem Glas Sekt gefeiert.

Um 22.30 Uhr betrat ein Original Perchtenpaar der Gehörlosen aus dem Salzburgerland  (Krampus mit Sex Teufelin) den Schauplatz und erregte bei den Kindern ein wenig Angst, da ihre Gesichter furchterregend geschminkt waren und auch die Kleidung gruselig wirkte. Diese Effekte unterstrich noch der Einsatz von Gewitterleuchten und Nebellicht, welches von Vusualdj mit Scheinwerferlicht effektvoll in Szene gesetzt wurde. Nicht nur die beiden Perchten hatten viel Spass daran, mit ihren Peitschen auf das Hinterteil der Gäste zu hauen, sondern auch alle Anwesenden fanden das Auftreten der Beiden sehr lustig und wünschten sich eine erneute Vorführung der Perchten im nächsten Jahr.

Die ausgelassene Stimmung hielt bis weit nach Mitternacht (3.00 Uhr) und hatte wohl auch mit der stark frequentierten Schnapsbar zu tun.

Alexander Boskovitz möchte sich bei dem gesamten WITAF-Team für die gute Zusammenarbeit sehr herzlich bedanken.

Foto:

Bericht:
Alexander Boskovitz

Kommentieren