Vorschau

29.06.2019
70 Jahre Kegelturnier in Wien

29.06. 2019
ÖSTM Beachvolleyball in Velden

Juli - August 2019
Penionistenclub in Wien

06.07.2019
ÖM Berglauf in Bad Kleinkirchenheim

07.09.2019
Vienna Heurigen Express in Wien

20.09.2019
70jährigen Kegeln Heurigen in Wien

Sponsoren

Besucherzahl

Berglauf

2.  Lauf zum Deaf Berglaufcup 2012   in Gloggnitz   / Veranstalter WGSC
Am 1. 07. 2012
Strecke Obertal –  Waldburgangerhütte 5.2 km  580 hm

Der WGSC  veranstaltete nun zum zweiten Mal einen  Berglauf im Rahmen des Deafberlaufcups. Als Laufstrecke haben wir diesmal einen ruhigen Wanderweg zur Waldburganger Hütte  bei Prigglitz gewählt, der  ( Super- ) Tipp dazu kam von unserem Mitglied  ÖGSV Skitrainer Kurt Zechmeister, der auch alle Bewilligungen erledigte.

Die Vorbereitungen zur Streckenmarkierungen wurden von unseren Sektionsleiterinnen schon am Vortag abends erledigt.
Schließlich war  für den Veranstaltungstag sehr heißes Wetter angesagt. Und tatsächlich würde es auch der bisher  heißeste Tag dieses Jahres.

Ab 8 00 Früh  fanden sich nach und nach alle GL Sportler  am Startplatz ein. Leider hatte unser WGSC Bus welcher die Wechselkleider zum Zielort bringen sollte schon in Wien  eine Panne die aber bald behoben werden könnte. Das verspätete Eintreffen sorgte aber bei den Lauforganisatoren für einige Nervosität. Für die 2 Bewilligten Wagen war es nämlich ein weiter Fahrweg  zum Start der ca 45 min dauerte.

Trotz einiger Absagen machten sich nun 64 Laufsportler zur Schweißabgabe bereit, auf diese Teilnehmeranzahl könnten wir von der Laufsektion  doch etwas stolz sein.  Auch weil 30 WGSC Mitglieder, darunter einige Vorstände,  teilnahmen.

Gestartet wurde pünktlich um 9 30 Uhr. Es ging dabei gleich am Anfang steiler bergauf, sicher ein schwerer Beginn für die vielen Berglauf Neulinge von uns.

Nach ca 1.7 km haben wir eine Schleife, dass heißt ein Weg in eine Sackgasse und dann wieder raus, einfallen lassen die von den Sportlern sehr gut aufgenommen wurde.
Normalerweise sieht man als Bergläufer seine Konkurrenten kaum mehr entgegenkommend.

Die hohen Temperaturen machte vielen zu schaffen, auch bei der Labestation ging der Wasservorrat bedenklich schnell zur Neige.
Als erster erreichte der Kärntner Hannes Wenzel schließlich das oberhalb der Berghütte auf 1170 m gelegene Ziel gefolgt vom Italiener  Danielle Bellito und dem Südtiroler  Manuel Dalla Torre,  als  zweitbester Österreicher kam dann Andreas Sporrer aus Tirol  an.

Beste Dame  Tanja Panceri aus Südtirol vor unseren 2 Sektionsleiterinnen Karin und Monika.
Schnellster WGSC Läufer diesmal Florian Schinnerer, überraschend gut bei seinem ersten Berglauf auch Junior Stefan Urban, den auch  sein Vater  nur von hinten sah.
69 Lebensjahre hinderten Hans Domes nicht, mit Obmann II Oliver  gleichauf das Ziel zu passieren.

Nach und nach  kamen alle Teilnehmer oben an, mehr ( wie Obmann I Alex )  oder weniger erschöpft. Auf alle Fälle Respekt an alle Sportler  die an diesem Tage auf einen Badetag verzichteten.

Nach Beendigung der Zeitnehmung kam man darauf, dass noch einer fehlt. Niemand könnte es sich  erklären wieso unser Revisor Dorin Bica nicht da war, er lief doch in guter Position.

Die Sportler erholten sich nun auf der Terrasse der Berghütte während  die Sektionsleiterinnen sich an die Auswertung der Zieleinlauflisten machten.
Um ca 12 30 könnte mit der Siegerehrung begonnen werden. Wir glauben schon, dass die Gewinner mit unseren Preisen zufrieden waren. An dieser Stelle wollen wir unseren Sponsoren  Ströck und Kornland herzlich Danken.

Vielen Dank hier auch an alle Mitarbeiter bei der  Veranstaltung, ohne diese hatte dies alles nicht so gut geklappt.
Inzwischen erreichte uns die Nachricht dass der Verschwundene gefunden wurde, er hatte einfach den falschen Weg genommen, kann auch mal in Wien vorkommen.

Bald machten sich die Teilnehmer zu Fuß zum Weg ins  Tal, viele weitgereiste Teilnehmer wollten ja noch vor dem Fußball EM Finale zu Hause sein.

Unten beim Parkplatz traf man sich teilweise wieder und verabschiedete sich wie üblich nochmals.

Hoffen also dass alle auch wieder gut zu Hause angekommen sind.

Übrigens, mit unseren  zahlreichen Teilnehmern schafften  wir vom WGSC,  die vorläufige Führung in der Mannschaftswertung zu übernehmen.

Foto:

Ergebnisse:

Gesamtwertung:

Bericht:
Peter Lenhardt

 

Kommentieren