Vorschau -> Kalender

25.-26.09.2021
ÖM Bergrennen und MTB in STMK

26.09.2021
GoKart Bewerb in Blindenmartkt

23.-24.10.2021
ÖSTM Bowling ( Einzel und Doppel) in Wr.Neustadt

27.-28.11.2021
ÖSTM/ÖM Volleyball in Innsbruck

04. 12.2021
WGSC-Weihnachtsfeier

11.12.2021
ÖSTM Badminton in Graz

Sponsoren

Besucherzahl

 

SKI

Skibericht in Gröden (31.März bis 2.April 2016)

Die Busfahrt von Wien nach Gröden und umgekehrt verlief gut. Nur bei der Grenze von Salzburg nach Deutschland (Hinfahrt) und von Tirol nach Deutschland (Rückfahrt) war wegen Flüchtlingkontrolle kurzer Stau… Das Wetter war auf beide Seiten recht „winterlich“ heiß und sonnig.

Als sehr kleine Gruppe kamen wir im Hotel an und packten aus, gleich danach gingen wir zum Abendessen. Danach gab es eine Sitzung über den Riesentorlauf.

Am 1. Renntag war die Strecke durch die warmen Temperaturen in kurzer Zeit sehr weich. Zum Glück sind wir alle heil runtergefahren. Danach gab es wieder eine große Sitzung. Es wurde nicht nur über Gardenissima (längste Riesentorlauf der Welt), sondern auch über die 3 Europacupeinsätze (AUT+GER+SUI) im Jahr 2017, sowie auch über EDSO und IDSC gesprochen. Müde gingen viele schon vor 22 Uhr ins Bett, den morgen müssten wir früh raus!

Am 2. Renntag standen wir schon um 4.30Uhr auf und aßen um 5Uhr Frühstück. Um 5.30Uhr geht s schon zur Bergbahn. 6.45-7.45Uhr Streckenbesichtigung. Um 8 Uhr erfolgt der Start. Unser Start war um 8.45Uhr, es ging recht schnell vorbei. 2 Drittel der obere Strecke war toll präparieren. Aber ab den letzten Viertel erweist sich die Strecke sehr gefährlich. Diese Strecke waren sehr aufgeweicht und wir hatten kaum Abbremsmöglichkeiten. Zum Glück sind wir alle heil runter gekommen.

Im Ziel haben wir noch getrunken und gegessen und die vielen Legende/Stars bewundert. Die Siegerehrungen vom Deaf Europacup haben im Hotel, dort wo wir übernachteten stattgefunden. Obwohl wir beim 1.EC in Führung waren, sind wir nach den 3 EC-Einsätze auf den 6. abgestürzt, weil einige aus verschiedenen Gründen nicht kommen könnten. Schade! Nach den Siegerehrungen reisten wir ab. Einige sind noch bis Sonntag geblieben.

Übrigens Gardenissima wurde schon zum 20. Mal durchgeführt. Also ein JUBILÄUM! Es ist der längste Riesentorlauf der Welt mit Höhenunterschied 1033m und 6km lang!

Das Wetter bei beiden Rennen war recht bewölkt. Ab und zu kämpfte sich die Sonne heraus.
Hoffentlich werden wir im nächsten Jahr wieder besser , wo wir voriges Jahr (Anm. Team-Gesamtsieger) waren!

Ergebnisse/Fotos siehe http://deaf-ski-ec.jimdo.com/ (von Martin Larch)

Bericht: Oliver Klein

Foto_Skialpin_Gröden2016

 

 

 

Kommentieren