Vorschau

23.-24.11.2018
ÖSTM Badminton in Mödling

08.12.2018
WGSC-Weihnachtsfeiern in Wien

Sponsoren

Besucherzahl

 

Berglauf

3. und letzter Deafberglaufcup in Alleghe am 03.09.2016

7 WGSC Läufer machten sich Freitagfrüh mit dem Vereinsbus auf dem Weg nach Alleghe, die Reise dauert den ganzen Tag, natürlich mit einige Pausen. Die Fahrt ging über Lienz und Cortina und dem Pass Gion mit zahlreichen Kurven nach Alleghe. Unser reserviertes Quartier lag gleich nahe dem Dorfplatz in Alleghe inmitten der schönen Dolomiten. Nach dem Einchecken gingen wir gleich zum Dorfplatz um zu sehen wo gestartet wird, auf dieser Stelle trafen wir auch die Tiroler Laufgruppe sowie die Organisatoren Claudio Geronazzo mit Team. Nach kurzer Plauderei gingen wir hungrig in eine nahe Pizzeria essen. Müde von der Fahrt schlupften wir frühzeitig ins Bett, den morgen wartet ein harter Lauf auf uns.
Samstags nach dem Frühstück gingen wir nur 100 m Entfernung zum Treffpunkt, der am Dorfplatz befand. Wie üblich Startnummerabholung, Infos einholen, aufwärmen. Der Verein ANU Montebelluna unter der Leitung von Claudio Geronazzo richtete wie vor 2 Jahre einen schönen Kurs her, der heuer länger bergauf ging über 900 HM und ca.6,7 km.
40 Teilnehmer standen bei schönem Wetter am Startplatz am Hauptplatz pünktlich um 10 Uhr gab der Bürgermeister von Alleghe den Startschuss. Gestartet wurde langsam mit dem Führer Geranazzo bis zur markierten Stelle könnten dann alle Gas geben. Die Strecke war sehr schön und abwechslungsreich, 4 km war die Strecke gleich wie beim letzten Mal nur länger ging es weiter. Gewonnen hat den Lauf Martin Larch gefolgt von unseren Wiener Franz Prusa mit einem Rückstand von nur 2 Minuten, das war eine große Überraschung und freute uns sehr, dass nach 8 Jahre Defberglaufcup erstmals ein Wiener es ganz vorn schaffte. Applaus!!! Als 3.kam Santini Andrea an. 3 Läufer haben sich leider kurz verlaufen darunter auch Santini sowie Kubu und Sporer. Lukas belegte den 16.Rang, 20. Peter, 21.Vasile.
Bei den Damen siegte überlegen die Deutsche Nicole Gaube vor den Wienerinnen Monika und Karin. Bettina belegte den 8.Rang.
Jeder Teilnehmer erhielt nach dem Zieleinlauf ein tolles T-Shirt. Nach dem Speisen und Unterhalten fanden die Siegerehrungen im Freien mit super Ausblick auf die Berge und strahlenden Sonnenschein statt. Der sympathische Bürgermeister vergab die Preise. Es gab schöne Preise, die erst Dritten jeder Kategorie bekamen Medaille & Gourmetsachen. Die Kategorienplätze der Wiener: Herren II. 1. Franz Prusa ; Damen I : 2. Karin Prusa ; Damen II: 1. Monika Lenhardt.
Dort wurden auch die Gesamtsieger des Deaf Berglauf Cup 2016 vergeben. Bei den Herren wurde auch erstmals ein Wiener aufgerufen, der 3. Gesamtsieg der Herren ging an Franz Prusa! Die Vereinswertung ging an den GSV Tirol. Wir Wiener belegten den 2.Platz.
Verabschiedung und Rückfahrt mit der Gondel die im Startpaket inbegriffen war. Nach dem frisch machen im Hotel Bummelten wir kurz und besuchten eine Pizzeria ums Eck.
Sonntags problemlose Heimreise, die wieder durch die schöne Dolomitenlandschaft vorbei ging.
Allgemein war es sehr schön und gut organisiert vom ANU Montebelluna.
Die 3 Stationen des Deafberglauf Cup für 2017 wurden dort auch vergeben. Der GBF München, GSZ Graz und Südtiroler GSC werden es übernehmen.

result_dblc16_alleghe_categorie

dblc_2016-3

result_dblc16_alleghe

Foto:
Bericht Karin Prusa

 

 

Kommentieren