Vorschau

31.12.2017
Silvesterparty in Wien

18.-21.01.2018
54.ÖSTM SKI ALPIN in Brenner am Steinach

03.02.2018
13.ÖM Snowboard in Lachtal

10.03.2018
ÖSTM Tischtennis in Lissfeld

17.-18.03.2018
ÖSTM/ÖM Volleyball in Villach

07.-08.04.2018
ÖSTM Orientierungslauf in Eisenstadt

14.-15.04.2018
ÖSTM Bowling in Klagenfurt

21.04. oder 28.04.2018
ÖSTM/ÖM Mountainbike

12.-13.05.2018
ÖM Kegeln MS und CUP in BGLD

23.06.2018
ÖSTM Beachvolleyball in Wien
13.ÖM Stocksport in Wien

24.06.2018
ÖM Badminton MS in Wien

07.07.2018
ÖM Berglauf in Salzburg

08.09.2018
ÖSTM Leichtathletik

08.-09.09.2018
ÖM Kegeln Einzel u. Sprint Ort ??

23.09.2018
Tag des Sports in Wien

06.-07.10.2018
ÖSTM Bowling Trio, Master in Wr.Neustadt

24.11.2018
Sportlergala

Sponsoren

Besucherzahl

 

Laufsport

ÖM im Straßenlauf in Amstetten

Am 24.09.2017 fand die Österreichische Meisterschaft im Straßenlauf für Gehörlose und Sportler/innen mit Behinderung im Rahmen des 1.Kinderhilfelauf in Amstetten statt. Geleitet wurde es von Andrea Scherney ÖBSV in Zusammenarbeit mit ÖGSV Delegierter G. Koch und TD J.Scheutz. Gehörlose Damen und Herren hatten 10 km (4 Runden) zu absolvieren. Vormittags gegen 9:30 Uhr trafen wir uns alle beim ÖBSV Zelt um die Startunterlagen abzuholen, dort trafen wir auch unseren Neuen Robert Wagner, der in Amstetten wohnt. Die Startzeit wurde statt 11:43 auf 12 Uhr verzögert wegen der vielen Nachmeldungen. Über 1000 Läufer waren am Startfeld in der Umdasch Stadion, darunter vom WGSC Karin & Franz Prusa, Monika Lenhardt, Dieter Urban, Dorin Bica, Iryna Ergin, Sonja Springer-Venhauer, Bernd Brunnbauer, Vasile Lauric, Eva Schügerl , Bettina Scheutz und Robert Wagner. Als der Startschuss fiel ging es erstens für die Rollstuhlfahrer los, nach einer Minute starteten die Behinderten Sportler, 2 min später dürfen alle Läufer auch starten. Es war eine schöne Laufrunde die 2,5 km betrug, die Zuschauer entlang der Strecke die uns anfeuerten machten uns Freude beim Laufen, darunter auch Uschi, Belinda, Franz-Josef und Martin. Toll, war das der/die schnellste Behinderten Sportler/in per Fahrrad die erste Runde geführt wurden. Überrascht waren wir über unseren Neuen Läufer Robert Wagner der sehr gut und schnell unterwegs war, sein einziger Konkurrent war der 50 jährige Franz Prusa. Der Sieg ging an Robert Wagner, der freute sich klar sehr, das hat er mit sehr viel Training verdient! Sind stolz auf ihn, schön dass wir einen jungen Läufer in der Gruppe haben. Der 2. Platz ging an Franz Prusa, der auch eine sehr gute Zeit lief. 3 wurde der Grazer Khanbrged. Bei den Damen siegte wie erwartet Karin Prusa vor Monika Lenhardt und Bettina Scheutz. Alle anderen bewältigten die 10 km Strecke bravouräs. Anschließend fanden die Siegerehrungen in der Stockschützenhalle statt. Dort unterhielten wir uns auch noch. Abschließend gab es noch Tombola, leider gewannen die Gehörlose nichts. Danach Verabschiedung und Heimreise. Es war eine gute und schöne Veranstaltung.

Ergebnisse:

Foto:
Bericht: Karin Prusa

 

 

Kommentieren