Vorschau

Juli - August 2018
WGSC Pensionistenclub in Wien

01.09.2018
Wiener Walzer Kegelturnier
in Wien

15.09.2018
Vereinsausflug in Lockenhaus

23.09.2018
Tag des Sports in Wien

29.09.2018
ÖSTM Leichtathletik in Leibnitz

06.-07.10.2018
ÖSTM Bowling Trio, Master in Wr.Neustadt

08.12.2018
WGSC-Weihnachtsfeiern

Sponsoren

Besucherzahl

 

 

Laufsport

1.Deaf Berglauf Cup 2018 am 19.05.2018 in Mayrhofen/Tirol

Am Pfingstsamstag fand im schönen Zillertaler Schiort Mayrhofen der 1. Deafberglauf statt. Zu bewältigen war eine Strecke von 6,6 km und unglaubliche 1140 Hm, über 1000 Hm gab´s noch nie. 13 Wiener hatten den Mut mitzumachen. Freitag früh machte sich der vollbesetzte Vereinsbus auf den Weg nach Mayrhofen. Karin & Franz Prusa, Bettina Scheutz, Romana Oswald, Dorin Bica, Angelika Chwatal, Romeo Seifert, Vasile Lauric und Bernd Brunnbauer kamen mit dem Vereinsbus am frühen Nachmittag gut in Mayrhofen an und bezogen die Zimmern im Kumbichlhof. Gleich danach gingen wir Richtung Zentrum. Im Cafehaus trafen wir auch den Deutschen Sprinter Thomas Göpfert. Das Abendessen genossen wir in einer Pizzeria. Spätabends gegen 21 Uhr kamen Franz-Josef Kreuzsaler, Eva Schügerl und Thomas Schwingenschlögl nach, die arbeiten müssten. Nun sind wir komplett und unterhielten uns kurz gegen 22 Uhr waren alle auf den Zimmern.
Nach dem frühstuck fuhren wir zum nahen Treffpunkt zum Parkplatz Horbergbahn, Thomas Göpfert nahmen wir mit. Dort trafen wir Iryna Ergin und freuten uns aufs Wiedersehen. Nach der Startnummerausgabe und kurzer Rede von Sektionsleiter Kurt Rieser gingen die 33 Starter, darunter erstmals ein Holländer ca.500 Meter zum Startplatz. Um 10 Uhr gaben die Tiroler Georg Riedl und Andreas Sporer das Startsignal. Die Strecke war abwechslungsreich, aber durch sehr steil. Manche haben auf Asphalt mehr Vorteil die anderen schnitten am Waldweg besser ab. Es war spannend, schön und anstrengend. Teilweise erinnert uns die Strecke am Sonnwendstein. Bei den Herren siegte ganz klar Thomas Göpfert mit einer unglaublichen Zeit von 53 min gefolgt mit großem Abstand (15 min!) von Martin Larch und Andreas Sporer. Bester Wiener auf 8.Stelle war Franz Prusa. Sehr gut unterwegs waren Romeo Seifert und Dorin Bica. Am Schluss am Asphalt hatte Romeo mehr Kräfte und erreichte den 10. Platz und sicherte sich in der H2 Klasse den 3.Podestplatz, 11. Dorin, ihm fehlten nur 18 sec! Auch Thomas Schwingenschlögl war gut in Form und lief mit Karin Prusa gleichzeitig und gemeinsam ins Ziel! Das war ein Waldviertelpurer Zieleinlauf. Bei den Damen gewann klar die Deutsche Nicole Gaube vor Tanja Pancheri und Karin Prusa. Tanja holte im oberen steilen Teil unglaublich auf, sie war weit hinter Karin. Auch Bettina Scheutz und Romana Oswald schnitten sehr gut ab und zeigen gute Leistung. Bettina lief mit Iryna die ganze Strecke zusammen, am Schluss holte Iryna auf um 14 sec war sie schneller. Romana lief auch gleichzeitig und gemeinsam mit Vasile Lauric ins Ziel. Applaus, das jeder diese brutale Strecke geschafft hat! Bravo! Nur Eva und Franz-Josef kämpften sich rauf und kamen gemeinsam als Letzte ins Ziel! Einer muss auch Letzter sein. Beide sind erst vor kurzem vom Marokko Urlaub zurückgekommen!
Das Ziel war beim Gschösswandhaus, dort bekamen wir Nudelsuppe und Kaiserschmarren zu essen. Gleich danach folgten die Preisverteilungen. GSV Tirol -Vizeobmann Roman Weissenbacher hielt die Ansprache und begrüßt auch die Vizebürgermeisterin von Mayrhofen, die die Preise an die Sieger verteilte. Am Podest waren 4 Wiener zu sehen. D 2: 1.Karin, 2.Bettina; Damen 1: 3. Iryna. H2: 3.Romeo. Ins Tal gings mit der neuen Penkenbahn. Von der Penkenbahn wurden wir per Bus zur Horbergbahn transportiert. Gleich danach folgt die Heimfahrt.
Das gute Essen und die Talabfahrt per Penkenbahn waren im Startpaket innbegriffen. Es war ein schöner Tag auch das Wetter war überraschend schön und sonnig. Alles perfekt und super Organisiert vom GSV Tirol im Heimatort von Andreas Sporer.
Der nächste 2.Deafberglauf Cup und ÖM wird am 7.Juli 2018 im Zell am See sein.

Foto:

dblc_2018_erg-mayrhofen

dblc_2018-1

Bericht: Karin Prusa

Kommentieren