Vorschau -> Kalender

29.06.-28.08.2021
Pensionistenclub Wien

10.07.2021
Beachvolleyballturnier in Wien

07.08.2021
14. Berglauf ÖM in Neustift (Tirol)

08.08.2021
11. Crosslauf ÖM in Neustift (Tirol)

23.-28.08.2021
ÖGSV -Sommercamp für Kinder und Junioren

04.09.2021
19. Beachvolleyball ÖSTM sowie Jugend ÖM in Wien

Sponsoren

Besucherzahl

 

Beachvolleyball

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums organisierte der NÖ-SÜD GHSK unter anderem ein Beachvolleyballturnier der etwas anderen Art.

Denn diesmal wurde nicht die beste Paarung, sondern der beste Einzelspieler gesucht. „King of the Beach“ nennt sich dieses neue System, bei dem jeder Spieler allein für sich kämpft. Kurz zum Modus: gespielt wird in Vierergruppen, wo jeder mit jedem gegen jeden spielt. Die besten zwei jeder Gruppe steigen auf.
12 begeisterte Sportler machten sich am Samstag den 14. Februar in die Indoorbeachvolleyballhalle in Rannersdorf auf. Nach kurzer Ansprache von NÖ-SÜD GHSK Obfrau Claudia Taschner blickten alle gespannt auf die Auslosung die folgendes ergab:
Gruppe 1: Kurzmann, Toff, Urban S., Reiterer
Grupppe 2: Tanner, Urban St., Derler, Grath T.
Gruppe 3: Grath B., Pirker, Csorba, Potmesil
Es war Spannung zu erwarten, denn es zählte jeder Punkt und durch dieses System gab es ein Dutzend Favoriten auf den Thron.
In der ersten Gruppe konnten sich die drei Herren behaupten und stiegen ins Semifinale auf [durch dass, dass es nur 12 Teilnehmer waren stiegen auch die beiden besten Gruppendritten auf]. In der zweiten Gruppe ging es etwas spannender zu. Während sich Stefan mit drei Siegen souverän ins Halbfinale spielen konnte, musste der Kärntner Helmut Tanner, wegen der schlechtesten Punktedifferenz, absteigen. In der dritten Gruppe setzte sich Benedikt Grath auch mit drei Siegen durch und nahm Herbert Pirker auch gleich mit. Liz Csorba wurde zwar dritte in der Gruppe, musste aber als schlechteste Dritte um die Plätze 8-12 spielen.
Plätze 8-12:
Csorba, Urban S., Potmesil, Tanner
Diese vier spielten eine Hin- und Rückrunde um deren Platzierung zu wissen. Am Ende wurde es ein guter achter Platz für Tanner. Danach folgten Csorba, Urban S. und Potmesil.
Semifinale:
Gruppe 1: Reiterer, Urban St, Pirker, Derler
Gruppe2: Grath B., Grath T., Kurzmann, Toff
In der ersten Gruppe ging es Schlag auf Schlag. Während Derler alle seine Spiele verlor und Robert Reiterer fix aufgestiegen ist, weil er einen Punkt mehr gemacht hat als Pirker und Urban St., musste das Los über den Aufstieg zwischen Pirker und Urban St. entscheiden. Beide hatten nämlich gleich viele Siege (2) und die ganz genau gleiche Anzahl an Punkten bzw. die gleiche Differenz und waren ex aequo an zweiter Stelle, aber dennoch durfte nur einer aufsteigen. Das Los entschied sich zugunsten des Kärntners. Im zweiten Halbfinale verlor auch Toff all seine Spiele aber diesmal brauchte man keine Losfee für die Entscheidung heranziehen. Den Grath-Geschwistern reichte die bessere Punktedifferenz für den Aufstieg ins Finale. Somit musste Bernhard Kurzmann, wie Stefan Urban, um die Plätze 5-8 spielen.
Plätze 5-8:
Urban St., Kurzmann, Derler, Toff
Ein Kampf um die Plätze der an der Attraktivität nicht fehlte. Auch diesmal verlor Toff all seine Spiele (eines bedenklich knapp: 20:22 mit Urban St. Gegen Kurzmann/Derler). Den Sieg in dieser Gruppe holte sich Stefan, unter anderem dank eben dieser knappen Niederlage, und wurde Fünfter. Sechster wurde Kurzmann und siebter Derler.
Finale:
Grath B., Grath., Pirker, Reiterer
Das Finale war auch hochkarätig besetzt. In einem wirklich spannenden Finale behielt Benedikt die Nerven und holte sich mit drei Siegen doch souverän den Sieg und durfte sich fortan als „King of the Beach“ bezeichnen lassen. Platz zwei ging an Robert Reiterer. Für eine kleine Überraschung sorgte Theresa Grath die den Sprung aufs Podest geschafft hat und dafür gesorgt hat, dass die Grath-Geschwister am auf dem Stockerl standen. Vierter wurde somit Altstar Pirker.

Allen hat dieser Turniermodus gut gefallen und hoffen, dass es bald wieder ein Turnier in dieser Form geben wird!

Ergebnisse:

Bericht: Stefan Urban20150314_123214

1656354_425113127648478_2195416460687945878_n

 

 

 

 

 

 

Kommentieren